Schweizer Chemie und Pharma beschäftigen 13'000 Naturwissenschaftler und Ingenieure

Knapp die Hälfte davon (6923) sind Chemiker. Dies ergab eine Umfrage des Branchenverbands SGCI Chemie Pharma Schweiz für 2008. Die Anzahl Naturwissenschaftler und Ingenieure ist seit sieben Jahren praktisch gleich geblieben (2008: 12'819 Personen, 2001: 13'094 Personen). An der Spitze stehen Chemiker (54%), gefolgt von Biologen (18%), Ingenieuren (14%), Pharmazeuten (9%) und Medizinern (5%). Der Chemikeranteil ist seit 2001 praktisch unverändert. Einen deutlichen Rückgang gab es bei den Ingenieuren (minus 1363), während die Biologen markant zulegten (plus 592). Dies spiegelt den Wandel der chemisch-pharmazeutischen Industrie in Richtung Life Sciences wieder. Quelle: SGCI (19. August 2009)

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION