Chemical Landmark 2015 – Fribourg Chaim Weizmann Lecture 2015

151008 ChemicalLandmark2015 Header

Logo SCNATDie «Platform Chemistry» der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT), die Freiburger Chemische Gesellschaft (FCG) und die Universität Freiburg laden ein zur Auszeichnung «Chemical Landmark 2015» und zur «Fribourg Chaim Weizmann Lecture 2015».

Dienstag, 13. Oktober 2015, 15.30 Uhr
Department of Chemistry, Chemin du Musée 9, 1700 Fribourg


Chemical Landmark 2015

Die siebte Auszeichnung einer «Historischen Stätte der Chemie» geht an das erste chemische Institut der Universität Freiburg.

Im Jahr 1896 wurde eine als Zeughaus genutzte Waggonfabrik zum ersten Chemieinstitut ausgebaut. Das Gebäude zeugt von der Übergangszeit der Industrialisierung und somit vom Vormarsch der Naturwissenschaften und beherbergte zwischen 1896 und 1974 die chemischen Institute der Universiät Freiburg. Es wurde erfolgreich eine Kombination der deutschen und französischen Bildungs- und Forschungskulturen gelebt, was z. B. zur Entdeckung des Farbstoffe moleküls Phthalocyanin führte, welches auch heute noch in ca. 25 Prozent der organischen Pigmente verwendet wird. Die Verleihung des Chemical Landmark wird in diesem Jahr mit der jährlichen Fribourg Chaim Weizmann Lectureship kombiniert.

Website SCSNAT, Chemical Landmarks

Fribourg Chaim Weizmann Lectureship

Chaim Weizmann erhielt im Jahre 1899 seinen Doktortitel in Chemie am oben genannten Chemieinstitut.

Der Preisträger 2015 ist der Nobelpreisträger Alan J. Heeger, der zum Thema «Creativity, Discovery and Risk – Nobel Prizes Past and Future» referieren wird.

Alan J. Heeger, Professor für Physik und Materialien an der University of California in Santa Barbara, erhielt im Jahr 2000, zusammen mit A. G. MacDiarmid und H. Shirakawa, den Nobelpreis in Chemie für die Entdeckung und Entwicklung leitfähiger Polymere. Er wird über die enge Verbindung zwischen Kreativität und Risikobereitschaft in der Wissen schaft reden. Anhand von Beispielen aus seinem Leben und vergangenen Nobelpreisen wird er die Kreativität von der Entdeckung unterscheiden. Er wird seine frühen Ergebnisse im Bereich leitfähiger Polymere zusammenfassen und dabei die Risiken in seiner Forschung veranschaulichen. Dann wird er über seine jetzigen wissenschaftlichen und unternehmerischen Aktivitäten erzählen, die von «Plastik»-Solarzellen, über flexible Polymer-Feldeffekttransistoren zu Biosensoren reichen.

Die «Platform Chemistry» der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT), die Freiburger Chemische Gesellschaft (FCG) und die Universität Freiburg freuen sich, Sie zur Auszeichnung «Chemical Landmark 2015» und zur «Fribourg Chaim Weizmann Lecture 2015» nach Freiburg einzuladen.
 

Programm

15.30 Ankunft/Kaffee
16.00 Begrüssung: Katharina Fromm, Jürg Pfister, Andreas Zumbühl, Beat Vonlanthen
16.30

Laudatio/historische Retrospektive zum ehemaligen Chemieinstitut der Universität Freiburg durch Alexander von Zelewsky
Enthüllung der «Chemical Landmark»-Gedenktafel

17.00

Einführung der FCWL: Katharina M. Fromm und Natalie Banerji
Fribourg Chaim Weizmann Lecture von Alan Heeger, University of California, Santa Barbara, Nobelpreisträger der Chemie (2000)

ab 18.00 Apéro und Möglichkeit eines Spaziergangs zum ehemaligen Chemiegebäude.

 


David Spichiger, SCS
08.10.2015

 

 

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION