SCNAT Newsletter, April 2019/4

190430 SCNAT-Newsletter


Miteinander die Gesellschaft verändern

Das Miteinander und nicht individuelle Bewertungen wissenschaftlicher Qualität führen zu Exzellenz und Veränderungen in der Gesellschaft, schreibt Marcel Tanner, Präsident der SCNAT, im neu erschienenen Jahresbericht. Weiter

Auch in der Schweiz gehen die Insekten zurück

Der Rückgang und die Gefährdung der Insekten sind wissenschaftlich gut dokumentiert und die wichtigsten Ursachen dafür sind bekannt. In einem neuen Faktenblatt fordert das Forum Biodiversität Schweiz der SCNAT rasches Handeln. Weiter

Für eine CO₂-freie Wissenschaft  

Forschende fliegen rege um die Welt, um sich an Konferenzen auszutauschen. Wie lässt sich die Wissenschaft klimaverträglich gestalten? Das diskutieren Expertinnen und Experten an einer Veranstaltung der SCNAT in Bern. Weiter

Biodiversität im Alltag

Biodiversität ist allgegenwärtig: Sie steckt nicht nur in Wald und Garten, sondern auch in den Töpfchen und Tuben im Badezimmerschrank, in Lebensmitteln, in Kleidern und Möbeln. Die aktuelle Ausgabe des Magazins «Hotspot» des Forums Biodiversität Schweiz zeigt, wo wir der Biodiversität im Alltag offensichtlich oder im Verborgenen begegnen und wie die Wahrnehmung von Biodiversität mit unseren Wertvorstellungen zusammenhängt. Weiter

Working in effective partnerships to address sustainable development goals

A joint workshop in Tanzania held by UK Research and Innovation and SCNAT Commission for Research Partnerships with Developing Countries (KFPE) brought together researchers and stakeholders from the Global South to identify best practices in research partnerships. The workshop report is now available. It highlights the needs to embed equitable partnership principles throughout the funding cycle, to empower researchers to engage in equitable partnerships and to design research programmes with impact in mind. In addition, the report gives advice to funders about how they can engage more on various levels to make North-South research programmes more equitable and more effective. More

How to design transdisciplinary projects?

A recently updated online portal hosted by the Network for Transdisciplinary Research (td-net) offers a point of entry to methods and tools that support collaboration between experts and stakeholders from science and practice to tackle societal challenges. It specifically focuses on jointly developing projects, conducting research and exploring ways to impact in heterogeneous groups. It is intended to help shape collaboration between experts and stakeholders from science and practice in systematic and traceable ways. More 

Effektivere Kommunikation zum Klimawandel 

Wie lässt sich der Klimawandel stärker in den Fokus der Öffentlichkeit rücken? Wie sehen neue Wege der Klimakommunikation aus? Soziologie, Politikwissenschaften, Linguistik, Kommunikations- oder Medienwissenschaften haben viel dazu zu sagen, wie Menschen über den Klimawandel denken und wie Entscheidungen zum Klimaschutz getroffen werden – oder eben nicht. Der «K3 Kongress zu Klimawandel, Kommunikation und Gesellschaft» am 24. bis 25. September 2019 in Karlsruhe präsentiert neueste Erkenntnisse aus der Forschung so, dass Praktikerinnen und Praktiker sie nutzen können. Der Kongress wird vom Forum für Klima und globalen Wandel (ProClim) der SCNAT mitorganisiert. Weiter

Climate change: new narratives and visual language are needed 

Facing climate change, we need to have new narratives for the future and should not just reshuffle visions from the 1980's. Climate communication has to define a new visual language: away from polar bears towards authentic people in everyday situations. The 20th Swiss Global Change Day organized by the Forum for Climate and Global Change (ProClim) in Bern offered the opportunity to look beyond the horizon of climate and global change research covering a broad range of topics. Distinguished researchers presented scientific highlights. About 190 participants attended the event. More

Ameisen erforschen zum Geburtstag

Die Sociéte vaudoise des sciences naturelles und die Naturwissenschaftliche Gesellschaft St. Gallen feiern im 2019 ihr zweihundertjähriges Bestehen. Die Naturwissenschaftliche Gesellschaft Thun begeht dieses Jahr ihren hundertsten Geburtstag. Alle drei Organisationen warten mit abwechslungsreichen Jubiläumsprogrammen auf. Die Sociéte vaudoise zum Beispiel will im Rahmen der Opération Fourmis mit Hilfe der Bevölkerung die Vielfalt der Ameisen im Kanton besser erforschen. Weiter

Eine Schweizerin wird Sondergesandte des International Science Council

Das International Science Council (ISC) hat Flavia Schlegel zu seiner Sonderbeauftragten für Wissenschaft in der globalen Politik ernannt. Ihre Aufgabe ist es, die Sichtbarkeit und Stimme der internationalen Wissenschaftsgemeinschaft innerhalb der Vereinten Nationen und anderer globaler Politikforen, zum Beispiel der G20, zu stärken. Die SCNAT ist Mitglied des ISC. Weiter


Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT)
Haus der Akademien | Laupenstrasse 7 | 3008 Bern
Andres Jordi | Tel. 031 306 93 23 | www.scnat.ch
Fragen und Anregungen:  This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION